Die Geschichte unserer Kanzlei


Unsere Sozietät existiert in Glückstadt bereits seit dem 16.04.1959. Gegründet wurde die Kanzlei von den beiden Rechtsanwälten und Notaren Emil Schinkel und Herbert Mitternacht. Die Kanzlei wurde von Beiden betrieben Am Kirchplatz 19 direkt in Glückstadts Innenstadt.

Nach dem plötzlichen Tod von Emil Schinkel am 1982 trat Uwe Stöterau in die Kanzlei ein und wurde 1983 zum Notar ernannt. Bis weit über das altersbedingte Ausscheiden von Herbert Mitternacht prägte er die Sozietät.

Das nächste einschneidende Ereignis ist 1993 zu verzeichnen - die Räume am Kirchplatz wurden für die immer größer werdende Kanzlei zu klein, am heutigen Standort, dem Fritz-Lau-Platz im Gebäude der Sparkasse wurden größere, neue und moderne Räume bezogen.
Im September 1996 trat Gabriele Behnke, zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin in die Kanzlei ein. Bereits ein Vierteljahr später, zum 01.01.1997 vervollständigte sich das Team der heutigen Kanzleiinhaber, indem Christian Ebsen hinzukam.

Nachdem im April 2020 Christian Ebsen das Amt des Notars verliehen wurde, erfolgt im Sommer 2020 der Stabwechsel hin zu einem neuen Führungsteam: Während Rechtsanwalt und Notar Uwe Stöterau sich zum 30.09.2020 in den Ruhestand verabschiedete, übernahmen Christian Ebsen und Gabriele Behnke in der Rechtsform einer neu gegründeten PartnerschaftsgesellschaftmbB die Kanzlei.

Seit deutlich über 60 Jahren wurde so stets der Stab weitergegeben- und das Ziel war stets dasselbe:


Wir sind für Sie da - betreuen Sie über unser Notariat, beraten und vertreten Sie mit unseren Fachanwälten in den verschiedenen Rechtsgebieten.

 
Anruf
Infos